Gleichschritt

Die Großeltern der Regisseurin haben stets nach traditionellen Rollenbildern gelebt. Während Omas Hauptbeschäftigung immer noch darin besteht, das viel zu große Haus in Schuss zu halten, ist Opa pensioniert und schwelgt lieber in der Vergangenheit. Im Alltag kurz vor Weihnachten, zwischen Arzttelefonaten und Christbaum schmücken, verbringt die Enkelin Zeit mit ihnen und beobachtet, wie die Großeltern zusammenleben um miteinander alt werden zu können.

Festivalteilnahmen (Auswahl)

• Zsigmond Vilmos Filmfesztivál, 2018 (Ungarn)