Filmfestival Max Ophüls Preis 2017

biercalippo_filmstill_3_web

Mit acht Filmen sind Studierende der Filmakademie Wien bei der 38. Ausgabe des deutschen Nachwuchsfilmfestivals Max Ophüls Preis im Wettbewerb vertreten.

Von 23. bis 29. Januar 2017 gibt das Filmfestival Max Ophüls Preis in Saarbrücken wieder aktuelle Einblicke in das junge deutschsprachige Filmschaffen.  Seit langem nimmt das Filmfestival Max Ophüls Preis mit seiner klaren Fokussierung auf den deutschsprachigen Filmnachwuchs eine Sonderstellung in der Festivallandschaft ein. Jahr für Jahr werden in Saarbrücken über 60 Arbeiten des jungen deutschsprachigen Kinos erstaufgeführt, hier haben Branchenvertreter die Gelegenheit, die neuen Talente an einem Ort zu treffen und ihre Filme zu sehen.

Im Wettbewerb „Mittellanger Spielfilm“ sind vier aktuelle Arbeiten von Studierenden der Filmakademie Wien zu sehen. Neben dem bereits mehrfach ausgezeichneten Kurzspielfilm Wald der Echos von Maria Luz Olivares Capelle feiern drei Filme ihre Uraufführung beim Festival: In der Coming-of-Age Kurzkomödie Bier & Calippo von Paul Ploberger muss sich Roland Düringer in der Rolle des besorgten Hippie-Vaters mit einer schwangeren Teeni-Tochter auseinandersetzen. Albert Meisl bringt in seinem dramatisch-komischen Kurzspielfilm Der Sieg der Barmherzigkeit die beiden Musikwissenschaftler Szabo und Fitzthum auf der Suche nach einem wertvollen Bühnenkostüm in beinahe lebensbedrohliche Situationen, und in Wannabe von Jannis Lenz will die 15-jährige Coco ihre 15 minutes of fame bekommen, indem sie ihren eigenen Youtube Kanal „Coco Channel“ gründet.

Die neu-gegründete Schiene „MOP-Shortlist“ bietet einen breit gefächerten Einblick in die Arbeiten von jungen deutschsprachigen Regisseurinnen und Regisseuren der Filmhochschulen und unabhängigen Produktionen. In dieser Sektion sind die Kurzdokumentarfilme 1637°C von Mareike Müller und The Sea You Have to Love von Patrick Wally vertreten.

Im Kurzfilmwettbewerb präsentiert Regie-Student Michael Grudski seinen extern produzierten Kurzfilm Die Überstellung und im Spielfilm-Wettbewerb feiern Regie-Absolventin Monja Art und Kamerastudentin Caroline Bobek mit dem Spielfilm Siebzehn ihre Uraufführung in Saarbrücken.

Wir freuen uns auf eine spannende und erfolgreiche Festivalwoche!

Programminfos und Spielzeiten

biercalippo_filmstill_5_web

Bier & Calippo, AT 2017, 28 min

still4_schuld_suehne_gross

Der Sieg der Barmherzigkeit, AT 2017, 26 min

Wald-der-Echos_Olivares-Capelle-1

Wald der Echos, AT 2016, 30 min

still_wannabe

Wannabe, AT/DE 2017, 30 min

1637°C_Still1

1637°C

Still1_TSYHTL

The Sea You Have to Love