Buch und Dramaturgie

Schreiben lernt man vor allem, indem man schreibt. In unseren Vorlesungen, den Besprechungen der Praktika und in der Gruppenarbeit versuchen wir dabei zu unterstützen, zu inspirieren, das handwerkliche Rüstzeug zu vermitteln. Das wichtigste aber ist und bleibt das Schreiben selbst. (Götz Spielmann)

Bachelorstudium

Im Bachelorstudium Buch und Dramaturige besteht die erste Hälfte des Studiums aus einer gedanklichen und praktischen Grundausbildung in allen wesentlichen Aspekten des Schreibens und Filmemachens, mit Betonung auf den Kurzfilm. Auf Basis dieser Kentnisse erfolgt dann die Hinwendung zum abendfüllenden Drehbuch, in Vertiefung von dessen inhaltlichen und dramaturgischen Möglichkeiten und Fragen. Ziel des Studiums ist es, im Wissen und vor allem im konkreten Können eine gesicherte Grundlage für komplexes filmisches Erzählen zu schaffen.

Studienplan Bachelorstudium

Masterstudium

Ziele des Masterstudiums Buch und Dramaturgie sind die Entwicklung des persönlichen künstlerischen Ausdrucks, die Entfaltung und Vertiefung des praktischen Könnens, die solide Handhabung dramaturgischer Gestaltung. Weiteres Ziel ist die Aneignung fundierten theoretischen Wissens zu allen Aspekten des Drehbuchschreibens: dramatische und epische Theorien zur Dramaturgie, Figurenzeichnung, Aufbau von Szenen, Dialoggestaltung, Werkzeuge zur Kreativität, Genres etc.

Im Zuge einer Vielfalt von Wahlfächern aus allen Bereichen des Films kann das Wissen über den Prozeß des Filmemachens individuell erweitert werden.

Studienplan Masterstudium

Lehrende

Universitäts-ProfessorInnen

  • Götz Spielmann
  • Senior Lecturer

  • Alexander Mahler
  • Kathrin Resetarits
  • Sandra Bohle