Produktion

Moderne Formen der Filmproduktion sind ausschließlich in Zusammenarbeit zwischen kreativen AutorInnen, RegisseurInnen und ProduzentInnen zu erzielen. Die kreativen Begabungen der Produktion initiieren neue Projekte, führen und koordinieren die Stoffentwicklung und begleiten in kreativ konstruktiver Weise jede Phase der Produktion. Dazu muss aber auch das Handwerk der reinen Manufaktur erlernt werden. (Danny Krausz)

Bachelorstudium

In den sechs Semestern des Bachelorstudiums werden alle Grundkenntnisse der Produktion vermittelt.  Genreübergreifend von Spielfilm bis Dokumentarfilm, von Kino bis Fernsehproduktion wird im Wechsel zwischen Theorie und eingehender Praxis möglichst interdisziplinär gelehrt. Im Kurzfilmbereich wird von der Ideenentwicklung bis hin zur Verwertung  das technische Grundwissen über alle Bereiche der Filmherstellung anhand eigener Filme praxisnah vermittelt. Die kommunikative Schaltstelle der Produktion wird verbunden mit der kreativen Befundung,  Entwicklung und auch Umsetzung von verschiedenartigsten Filmprojekten. Dabei sind den sich ständig weiterentwickelnden Berufsbildern im Produktionsbereich alle Aufmerksamkeit gewidmet.

Das Ausbildungsziel im Bachelorstudium umfasst die Berufsbilder ProduktionsassistentIn, AufnahmeleiterIn und SetaufnahmeleiterIn.

Studienplan Bachelorstudium

 

Masterstudium

Zentrales Thema im Masterstudium ist die Vermittlung der administrativen und ökonomischen Hauptverantwortung der Produktion, die wachsende inhaltliche Mitverantwortung muss dabei verinnerlicht und reflektiert werden. Die internationale Ausrichtung von sämtlichen Kooperationsformen  und die dafür nötigen Skills  werden an praktischen Beispielen und aktuellen Aufgabenstellungen er- und bearbeitet, weitere Schwerpunkte werden im Masterstudium auf Langfilme und TV Projekte gesetzt. Es wird Wert darauf gelegt, die Studierenden primär mit der österreichischen Filmlandschaft und in weiterer Folge auch international zu vernetzen, eigene Veranstaltungen zu gestalten und nach Aussen aufzutreten.  Auf diese Art behält  das Studium in jeder Phase praxisbezogene Aktualitätsmerkmale, was in einem  so rasanten Änderungen unterzogenen  Branchencluster zwischen Kunst- und Kreativwirtschaft eine herausfordernde Wachsamkeit erfordert. Qualitative Vielfalt zu verstehen und verantwortungsbewusst zu gestalten, sind hier wesentliche Ziele.

Das Ausbildungsziel im Masterstudium umfasst die Berufsbilder ProduktionsleiterIn, PostproduktionskoordinatorIn, FilmgeschäftsführerIn, HerstellungsleiterIn und ProduzentIn.

Studienplan Masterstudium

Lehrende

Universitäts-ProfessorInnen

  • Danny Krausz
  • Assistenz-ProfessorInnen

  • Katja Dor-Helmer
  • Senior Lecturer

  • Karin Macher