Filmemacher_innen fragen Filmemacher_innen

„FilmemacherInnen fragen FilmemacherInnen.“ Ein Oral History Projekt der Filmakademie Wien

Ein künstlerisches Forschungsprojekt der Medien- und Filmwissenschaft widmet sich dem Werk ausgewählter österreichischer Filmschaffender, die eine Nähe zur Filmakademie Wien auszeichnet (Alumni, ehemalige Lehrende). In ausführlichen, auf Film aufgezeichneten Interviews (ca. 10h/Interview) reflektieren Studierende im Gespräch mit erfahrenen FilmemacherInnen verschiedene Handschriften, diskutieren unterschiedliche Arbeitsmethoden und filmische Zugänge.

In der Vorbereitung auf die Gespräche recherchieren und sichten Studierende im Rahmen eines Forschungspraktikums der Medien- und Filmwissenschaft das Gesamtwerk der ausgewählten Filmschaffenden und entwickeln – chronologisch entlang der Filmographie – einen Interviewleitfaden. Im Stile von „FilmemacherInnen fragen FilmemacherInnen“ führen Studierende dann umfassende Gespräche mit den Filmschaffenden.

Durch ihre Mitarbeit im Forschungsprojekt erhalten Studierende einen lebhaften Einblick in die Geschichte des Films, lernen künstlerische Forschungsmethoden kennen und treten in einen Dialog mit renommierten Filmschaffenden. Für die Forschung wird das aufgezeichnete Material (ungeschnittene Bild- und Tonfassung) als wichtiges zeithistorisches Dokument gesichert und zugänglich gemacht. Bei Veranstaltungen, für Diskussionen und DVD-Publikationen kommen Ausschnitte aus den Interviews zum Einsatz. Zusätzlich ist eine Publikationsreihe geplant, für die ausgewählte Interviews transkribiert werden und in Buchform erscheinen.

 

InterviewpartnerInnen der ersten Projektphase 2016/17:

• Regisseurin Barbara Albert

• Kameramann Christian Berger

• Filmemacher und Mitbegründer des Österreichischen Filmmuseums Peter Kubelka

Projektleitung: Kerstin Parth
Projektteam: David Bohun, Alexander Dirninger, Georg Geutebrück, Anna Hawlicek, Albert Meisl, Michaela Scharf, Mathias Seebacher, Nooran Talebi

Inspiriert von einem Projekt der Filmschule La fémis