Alles ist hin

Wie aus dem Nichts taucht Maja in Ingos Wohnung auf, um bei ihm zu leben. Sie ist Mitte 60, Punkerin und obdachlos, er Ende 20, Musiker und Faulenzer, der vom Geld seiner Mutter lebt. Auf den ersten Blick prallen zwei Welten aufeinander.

So ungewöhnlich wie die beiden, sind auch die Baustellen in ihren Leben. Alles ist hin! Handydisplays, Kaffeemaschinen, Zähne und Nasenbeine. Wenn sich wenigstens der kaputte Spülkasten auf der Toilette reparieren ließe…

★★★★★

Out of nowhere Maja appears in Ingos´ apartment to live with him. She is a 60-year-old punk, living on the streets of Vienna, he is a Musician in his mid-twenties, living off his parents´ money. At first sight two worlds collide.

Their problems are just as unusual as the two are themselves. Everything is broken: phone screens, coffee machines, teeth and noses. If only they could fix the broken toilet in their apartment…

Festivalteilnahmen

Der Film steht vor der Festivalverwertung