Die Waschmaschine

Simon und Lea, ein junges Paar aus Wien, verkaufen ihre marode Waschmaschine übers Internet an Hassan. Als die Waschmaschine bereits am nächsten Tag Hassans Bad unter Wasser setzt, soll Simon das kaputte Teil wieder holen und das Geld zurückgeben. Aber Simon weigert sich und verheimlicht den Vorfall vor Lea. 
Doch von nun an lebt Simon in Angst vor Hassans Rache. Als Lea eines Morgens vom Poltern nicht nachhause kommt, fürchtet Simon das Schlimmste und bringt die Situation endgültig zum Eskalieren. 

In einer von der Routine erschlagenen Beziehung, wird der Online-Verkauf der kaputten Waschmaschine zu einer folgenreichen Frage von Rassismus und Moral. Falscher Stolz und daraus resultierende Kommunikationsprobleme spitzen die Lage in der engen Wohnung zu, deren vier Wände der Film nie verlässt. (Katalogtext Werkschau 2019)

In der Pärchenwohnung ist die alte Waschmaschine hin, aber die Entsorgung kostet. Simon und Lea verscherbeln sie übers Internet: „Gebraucht, aber gut. Selbstabholung!“ Ein Mann namens Hassan nimmt sie tatsächlich noch am selben Abend mit – meldet sich aber am nächsten Tag wieder. Simon soll das kaputte Ding gefälligst wieder abholen. Der stellt sich aber lieber ein bisschen tot und taub (so wie er das in der langjährigen Beziehung mit Lea bereits üben konnte) – er schweigt. Doch Hassan bleibt hartnäckig, und Simon wird aus Schuldgefühl leicht paranoid. Dominik Hartls Kurzspielfilm entwickelt nicht nur eine entlarvende und bisweilen regelrecht schmerzhaft witzige Abwärtsspirale, sondern beschreibt auch typisches Pärchendasein – von beiden toll gespielt. (Katalogtext Diagonale’20, az)

Preise & Auszeichnungen

• „Bester Österreichischer Film“ (Shortynale Filmfestival, 2020, Österreich)
• „Publikumspreis“ (Shortynale Filmfestival, 2020, Österreich)
• „Bester Kurzfilm“ (Österreichischer Filmpreis, Juli 2021, Österreich)
• „Publikumspreis“ – Kurz.Film.Zuckerl (Österreich, 2021)

Festivalteilnahmen (Auswahl)

• Landshuter Kurzfilmfestival, März 2020 (Deutschland) – ABGESAGT!
• Diagonale – Festival des österreichischen Films, März 2020 (Österreich) – ABGESAGT!
• Vienna Shorts, Mai 2020 (Österreich) – ONLINE EDITION
• Shortynale Filmfestival, August 2020 (Österreich)
• Kitzbühel Filmfestival, August 2020 (Österreich)
• Festival of Nations, September 2020 (Österreich)
• Edmonton International Film Festival, 2020 (Kanada)
• Hofer Filmtage (Deutschland, Oktober 2020)
• International Usak Winged Seahorse Short Film Festival (Türkei, Dezember 2020)
• Julien Dubuque International Film Festival (USA, April 2021)
• Landshuter Kurzfilmtage (Deutschland, April 2021)
• River Run Film Festival (USA, Mai 2021)
• Friss Hús Budapest Short Film Festival (Ungarn, Juni 2021)
• Huesca International Film Festival (Spanien, Juni 2021)
Brussels Short Film Festival (Next Generation), August/September 2021 (Belgien)
• Kurz.Film.Zuckerl – Kurzfilmfestival Waidhofen a.d. Ybbs, Oktober 2021 (Österreich)