Fluchtpunkt

 

„Im 360°-Film „Fluchtpunkt“ (…) wird der filmische Raum neu gedacht und u.a. eben danach gefahndet, was mit einer Geschichte passiert, wenn der Schnitt zu großen Teilen den Betrachter/innen selbst überlassen bleibt.“
(Eva Fischer, Diagonale)

Ausgestattet mit VR-Brillen befinden wir uns am Schnittpunkt von vier verschiedenen Räumen – uns selbst bleibt überlassen, in welchen wir wann schauen möchten. Auch die Tonebene erleben wir in 360° – diese neuartige räumliche Klangwahrnehmung wurde erst kurz vor Projektschluss realisierbar und macht „Fluchtpunkt“ somit zu einem der ersten fiktionalen Projekte, die mit dieser neuen Technologie arbeiten.

Festivalteilnahmen

• Diagonale – Festival des österreichischen Films, 2018 (Österreich)
• VIS – Vienna Shorts, 2018 (Österreich)