Erfolge. Eine Zwischenbilanz.

Jasmin Baumgartner (Bester Film für "Unmensch" @ Wendland Shorts)
Jasmin Baumgartner (Bester Film für "Unmensch" @ Wendland Shorts)

Das Studienjahr ist noch nicht vorüber, doch schon jetzt können unsere Studierenden auf eine beachtliche Anzahl an nationalen und internationalen Festivalteilnahmen und Auszeichnungen zurückblicken.

Internationale Festivaleinladungen und -besuche sind eine wertvolle Erfahrung, die Studierende während ihrer Ausbildung sammeln können. Es ist ein fruchbarer Boden, um Netzwerke aufzubauen und KollaborateurInnen für das spätere Berufsleben zu finden. Werden die Filme dann auch noch mit Preisen gekrönt, ist das einerseits eine schöne und wertvolle Anerkennung für das eigene Filmschaffen, und oft auch wichtiger Grundstein um mit den Preisgeldern zukünftige Projekte zu finanzieren.

Vor dem Sommer können wir schon eine überaus erfreuliche Zwischenbilanz ziehen. Bisher wurden im Studienjahr 2015/16 Filme von Studierenden der Filmakademie Wien bei mehr als 250 nationalen und internationalen Festivals gezeigt. Von den österreichischen Filmfestivals Diagonale und Vienna Independent Shorts über das Palm Springs International Shortfest in den USA, das Tampere Filmfestival in Finnland bis zu den Academy Awards in Los Angeles stellen sich die Filme einem internationalen Wettbewerb und Publikum. Bisher gingen schon über 30 Preise und Auszeichnungen an Filme der Filmakademie Wien, darunter u.a. der Preis für den besten deutschsprachigen Dokumentarfilm beim DOK.fest München an Holz Erde Fleisch von Sigmund Steiner, der Preis für den besten österreichischen Film beim Vienna Independent Short an Wald der Echos von Maria Luz Olivares Capelle, der Max Ophüls Preis für besten Kurzfilm an Pitter Patter goes my Heart von Christoph Rainer oder der Preis für den besten Studenten-Kurzfilm beim Cleveland International Film Festival an Esel von Rafael Haider.

Die Preise und PreisträgerInnen im Überlick

Drehbuchwettbewerb IF SHE CAN SEE IT, SHE CAN BE IT Frauen*figuren jenseits der Klischees
PreisträgerInnen:
• Lisa Weber für das Exposé Batgirl
Johannes Höß und Clara Stern für das Exposé Das braucht man zum Glück nicht

10. Wendland Shorts Kurzfilmfestival, Juni 2016 (Deutschland)
• „Bester Film“ an Unmensch von Jasmin Baumgartner (Buch/Regie), Anna Hawliczek (Buch/Kamera/Produktion), Matthias Writze (Schnitt), Dominik Brauweiler (Buch/Produktion)

13. VIS – Vienna Independent Shorts,  Mai 2016 (Österreich)
• „Bester Österreichischer Film“ an Wald der Echos von Maria Luz Olivares Capelle (Buch/Regie), Sebastian Thaler (Kamera), László Váncsa (Schnitt)
• „Bestes österreichisches Musikvideo“ an God of Ghosts/NU RENEGADE – Zebra Katz X Leila von Florian Pochlatko (Konzept/Regie/Schnitt), Serafin Spitzer, Anselm Hartmann (Kamera)

31. DOK.fest München, Mai 2016 (Deutschland)
• „VIKTOR DOK.deutsch“ (Bester deutschsprachiger Dokumentarfilm) an Holz Erde Fleisch von Sigmund Steiner (Buch/Regie/Schnitt), Michael Schindegger (Kamera), La Banda Film (Produktion)

Austrian American Short Film Festival, New York, April 2016 (USA)
• „Best Experimental & Conceptual Film“ an El Ritual del Color von Maria Luz Olivares Capelle (Konzept/Regie/Kamera/Schnitt/Produktion), Serafin Spitzer, Almut Schilling, Ralph Voltron (Kamera), Stephan Podest (Produktionsleitung)
• „Best Narrative Film“ an Esel von Rafael Haider (Buch/Regie),  Lukas Schöffel (Kamera), Birgit Bergmann (Schnitt), Lola Basara-Hengl (Produktion)

Yale Student Film Festival, April 2016 (USA)
• „Best Narrative Short“ an Pitter Patter Goes My Heart von Christoph Rainer (Buch/Regie), Georg Geutebrück (Kamera), Roland Stöttinger (Schnitt), Nikolai Gemel, Elsa Kremser, Mark Szilagyi (Produktion)

47. Nashville Film Festival, April 2016 (USA)
• „Honorable Mention“ (Documentary Shorts) für Gleichgewicht von Bernhard Wenger (Buch/Regie/Schnitt/Produktion), Rupert Höller (Kamera)
• „Grand Jury Prize“ (Student Shorts) für Gleichgewicht von Bernhard Wenger (Buch/Regie/Schnitt/Produktion), Rupert Höller (Kamera)

High Country Film Festival,  April 2016 (USA)
•  „Best Film“, „Best Directing“ und „Best Sound“ an Unmensch von Jasmin Baumgartner (Buch/Regie), Anna Hawliczek (Kamera), Matthias Writze (Schnitt), Dominik Brauweiler, Anna Hawliczek (Produktion)

49. Worldfest Houston – International Independent Film Festival,  April 2016 (USA)
• 
„Golden Remi Award in Cinematography“ für Daheim und Dazwischen von Jannis Lenz (Buch/Regie), Jakob Fuhr (Kamera), Alexander Rauscher (Schnitt), Stephan Podest (Produktion)
• „Silver Remi Award in Directing“ für Schattenboxer von Jannis Lenz (Buch/Regie), Jakob Fuhr (Kamera), Alexander Rauscher (Schnitt), Silvia Winzinger (Produktion)

40. Cleveland International Film Festival, April 2016 (USA)
„Best Student Short Film Award“ an Esel von Rafael Haider (Buch/Regie),  Lukas Schöffel (Kamera), Birgit Bergmann (Schnitt), Lola Basara-Hengl (Produktion)

11. Kinoki International Film Festival, Mexico Stadt, April 2016 (Mexiko)
• „Best International Documentary“ an Gleichgewicht von Bernhard Wenger (Buch/Regie/Schnitt/Produktion), Rupert Höller (Kamera)

23. Febiofest, März 2016 (Slowakei)
• „Best Film Award“ an Gleichgewicht von Bernhard Wenger (Buch/Regie/Schnitt/Produktion), Rupert Höller (Kamera)

22. San Luis Opispo International Film Festival, März 2016 (USA)
• „Best Student Film Award“ an Pitter Patter Goes My Heart von Christoph Rainer (Buch/Regie), Georg Geutebrück (Kamera), Roland Stöttinger (Schnitt), Nikolai Gemel, Elsa Kremser, Mark Szilagyi (Produktion)

Diagonale – Festival des österreichischen Films, März 2016 (Österreich)
• „Bester Dokumentarfilm“ an Holz Erde Fleisch von Sigmund Steiner (Buch/Regie/Schnitt), Michael Schindegger (Kamera), La Banda Film (Produktion)
• „Carl Mayer-Drehbuchpreis“ an Clara Stern für das Treatment Training
• „Thomas Pluch Preis für bestes Kurzfilmdrehbuch“ an Maria Luz Olivares Capelle für ihr Drehbuch Wald der Echos
• „Bester Kurzfilm“ an Wald der Echos von Maria Luz Olivares Capelle (Buch/Regie), Sebastian Thaler (Kamera), Lásló Váncsa (Schnitt)
• „Preis der Jugendjury“ an Unmensch von Jasmin Baumgartner (Buch/Regie), Anna Hawliczek (Buch/Kamera/Produktion), Matthias Writze (Schnitt), Dominik Brauweiler (Buch/Produktion)

Diseases International Short Film & Art Festival, Valencia, März 2016 (Spanien)
• „Honorabel Mention“ an Gleichgewicht von Bernhard Wenger (Buch/Regie/Schnitt/Produktion), Rupert Höller (Kamera)

21. New Jersey Film Festival, Februar 2016 (USA)
„Best Student Film Award“ an Pitter Patter Goes My Heart von Christoph Rainer (Buch/Regie), Georg Geutebrück (Kamera), Roland Stöttinger (Schnitt), Nikolai Gemel, Elsa Kremser, Mark Szilagyi (Produktion)

37. Filmfestival Max Ophüls Preis, Januar 2016 (Deutschland)
•  „Bester Kurzfilm“ an Pitter Patter goes my Heart von Christoph Rainer (Buch/Regie), Georg Geutebrück (Kamera), Roland Stöttinger (Schnitt), Elsa Kremser, Mark Szilagyi, Nikolai Gemel (Produktion)

Österreichischer Filmpreis 2016 (Österreich)
• „Bester Kurzfilm“ an Alles wird gut von Patrick Vollrath (Buch/Regie/Schnitt/Produktion), Sebastian Thaler (Kamera)

14. Dhaka International Film Festival, 2016 (Bangladesch)
• „Best Short Film“ an Ketchup Kid von Patrick Vollrath (Regie), Sebastian Thaler (Kamera), Sebastian Schreiner (Schnitt), Steven Swirko (Produktion)

Delhi Shorts International Film Festival, Dezember 2015 (Indien)
• „Best Cinematography Student“ an Daheim und Dazwischen von Jannis Lenz (Buch/Regie), Jakob Fuhr (Kamera), Alexander Rauscher (Schnitt), Stephan Podest (Produktion)

38. Poitiers Film Festival, Dezember 2015 (Frankreich)
• „Sakura Prize“ an Esel von Rafael Haider (Buch/Regie),  Lukas Schöffel (Kamera), Birgit Bergmann (Schnitt), Lola Basara-Hengl (Produktion)

Spotlight Documentary Film Awards, November 2015
• „Platinum Award“ an Michael S., versammelt von Steven Swirko (Buch/Regie), Matthias Pötsch (Kamera)

14. FILMZ– Festival des deutschen Kinos, November 2015 (Deutschland)
• Publikumspreis an Ma Folie von Andrina Mračnikar (Buch/Regie)

Saint Cloud Film Festival,  November 2015 (USA)
 „Jury Prize“ an Esel von Rafael Haider (Buch/Regie),  Lukas Schöffel (Kamera), Birgit Bergmann (Schnitt), Lola Basara-Hengl (Produktion)

Greenwich Village Film Festival, Oktober 2015 (USA)
• „Best Short“ an Ketchup Kid von Patrick Vollrath (Regie), Sebastian Thaler (Kamera), Sebastian Schreiner (Schnitt), Steven Swirko (Produktion)

San Jose International Short Film Festival, Oktober 2015 (USA)
• „Best Short Film“ an Esel von Rafael Haider (Buch/Regie),  Lukas Schöffel (Kamera), Birgit Bergmann (Schnitt), Lola Basara-Hengl (Produktion)

International FRONTALE Film Festival, Oktober 2015 (Österreich)
• Publikumspreis & Regionalpreis NÖ an Schattenboxer von Jannis Lenz (Buch/Regie), Jakob Fuhr (Kamera), Alexander Rauscher (Schnitt), Silvia Winzinger (Produktion)

filmzeitkaufbeuren, Kaufbeuren, Oktober 2015 (Deutschland)
• Publikumspreis Hauptwettbewerb an Das Begräbnis des Harald Kramer von Marc Schlegel (Buch/Regie), Anselm Hartmann (Kamera), Max Kliewer (Schnitt), Philipp Grandits (Produktion)