ISA FESTIVAL – Kurzfilmnacht „Always anew“

Filmstill aus "Kramuri"

Freitag, 26. August 2022, 19.30 Uhr / Stream 21.00 Uhr

Bereits zum 32. Mal versammelt die mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien im Rahmen der isa – Internationalen Sommerakademie der mdw herausragende Studierende aus der ganzen Welt in den Wiener Alpen – heuer unter dem Motto „always anew“.

Wie jedes Jahr waren auch diesmal Studierende der Filmakademie Wien dazu eingeladen, Filme zum jeweiligen Jahresthema zu realisieren und im Rahmen des Festivals zu präsentieren: Heuer erstmals am Standort Wien, im Arthousekino des Future Art Labs der mdw, sowie zeitversetzt im Livestream der mdw Mediathek. Der Film Kramuri von Florian Moses Bayer & Team wird im Rahmen der diesjährigen isa-Eröffnung am 18. August 2022 gezeigt und leitet so das vielfältige Programm der isa22 ein.

Die Kurzfilmnacht am 26. August vereint unter dem Motto „Always anew“ vier Filme, die auf vielfältige Weise die Themen „Neubeginn“, „Neuerfindung“, „Immer wieder auf’s Neue!“ interpretieren.

Den Auftakt des Kurzfilmprogramms bildet Strings attached von Johann Scholz, der die isa21 begleitet und seine Eindrücke in einem Kurzdokumentarfilm festgehalten hat: Zu sehen ist wie sich anlässlich der Jubiläumsausgabe der isa die gastgebende Tourismusschule am Semmering nach der ersten Corona-Welle wieder mit Musik und Leben füllt. Als exklusive Preview wird der Film Kramuri, der auch die isa22 eröffnet, gezeigt. Der Kurzspielfilm begleitet die Geschwister Gabi und Hubert bei einem Abschied und zugleich Neuanfang im Altwarenladen ihres verstorbenen Vaters. Auch der „experimentelle Traumfilm mit Krimielementen“ Ein selten entstaubter Teil des Gehirns wird im Rahmen der Kurzfilmnacht zum allerersten Mal als Preview zu sehen sein und erzählt von einer Ermittlung, einem Freispruch und den Zweifeln einer im Zentrum des Verbrechens stehenden Frau. Ebenfalls als Preview wird Der gute Ton für meinen Sohn gezeigt, eine persönliche Auseinandersetzung mit dem Thema Vergangenheit und Neuanfang: Ein Gespräch zwischen Sohn, 33, und Vater, 66, das anhand von Archivmaterial nicht nur Privates sondern auch gesellschaftliche Fragen der 70er Jahre aufleben lässt.

Im Anschluss an das Screening findet ein Gespräch mit den Filmteams statt. 

Programm:

Strings attached, Kurzdokumentarfilm, AT 2022, 10 min
Konzept/Regie/Schnitt: Johann Scholz, Produktion: Caroline Liebhart, Kamera: Maximilian A. Lange, Sounddesign: Nina Jukic, Mischung: Jón H. Geirfinnsson

Der Gute Ton für meinen Sohn , Kurzdokumentarfilm, AT 2022, 10 min
Konzept/Regie: Matteo Sanders, Bildgestaltung: Konrad Milan, Originalton/2. Kamera: Andreas Moser, Schnitt/Tongestaltung: Lisa Grabner, Ton Supervisor: Lisa Hollaus, Tonmischung: Rudolf Pototschnig

Ein selten entstaubter Teil des Gehirns, experimenteller Kurzfilm, AT 2022, 12 min
Regie: Luzia Johow, Drehbuch: Zorah Berghammer und Luzia Johow, DOP: Albert Car und Stella-Joya Puelacher, Produktion: Flora Mair, Schnitt: Melisa Krasniqui, Originalton/Sounddesign: Lisa Maria Hollaus

Kramuri, Kurzspielfilm, AT 2022, 20 min
Regie/Drehbuch: Florian Moses Bayer, Produktion: Saskia Arth, Caroline Liebhart, Florian Moses Bayer, Kamera: Maximilian Smoliner, Schnitt: Konrad Milan, Lea Sorgo, Originalton: Jón Geirfinnsson, Joseph Nikolussi, Jonas Haslauer, Sounddesign: Victoria Grohs

Freitag, 26. August 2022, 19.30 Uhr im Arthousekino (Future Art Lab) / Stream 21.00 Uhr in der mdw Mediathek

Eintritt frei

Platzreservierung für das Arthousekino unter wintersteiger@mdw.ac.at

Spielstätte:
Arthousekino im Future Art Lab, mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien

mdw Mediathek